Achtung: Freilaufende Mittelalterkleidung ohne historischen Anspruch!

Auf dieser Seite findet ihr eine Sammlung meiner bereits gefertigten Mittelalterkleidung. Die ist, wie fast alles von mir, nicht zu 100% authentisch. Selbstverständlich schaue ich mir vorher die historischen Vorbilder an. Doch die endgültigen Schnittmuster sind moderner (Ausnahmen bestätigen die Regel!). Dafür lege ich umso mehr Wert auf die Materialien. Diese sind tatsächlich mittelalterlich, denn ich verwende ausschließlich Naturmaterialien. Also: Leinen, Wolle und Seide. Polyester finde ich ja bekanntlich ziemlich schrecklich (uuuuuurrrrgh).

Oft ist der Stoff auch selbstgefärbt. Somit habe ich mehr Freiheiten in der Farbgestaltung.

Schaut am besten einfach selbst! Wenn ihr Fragen habt, wie ich dies oder jenes gemacht habe – immer her damit! Oder wenn ihr wissen wollt, welche Schnittmuster ich wofür genutzt habe – einfach fix einen Kommentar schreiben! Ich helfe gern. 🙂

Tuniken und andere Oberteile

Jacken und Mäntel

Anzeige

6 Gedanken zu „Bereits genähte Klamotten

  1. Sarah

    Huhu ich würde gerne wissen welches Schnittmuster du für die Braune Tunika mit Bordüre benutzt hast 😀 Die trifft genau meinen Geschmack.

    Vielen Dank im Voraus 😀

    Lg
    Sarah

    • Huhu liebe Sarah!
      Als Vorlage habe ich das Schnittmuster von der Gewandnäherin genutzt und lediglich auf die Länge, die ich haben wollte (ca. 75cm) gekürzt. Achso, die Ärmel habe ich natürlich auch kürzer gemacht 🙂 Da ich meine Sommertunika aber wahrscheinlich auch so nähen werde, mache ich am besten nochmal einen Extra Beitrag dazu 🙂 Ich hoffe, das hat dir trotzdem schon ein wenig geholfen :/
      Liebe Grüße
      Möhrchen

  2. Lea

    Hallo!
    Seh ich das richtig, dass an der braunen Tunika mit dem Fell die Ärmel angeschnürt werden? Wenn ja, wie hast du das so schön hinbekommen, gibt es da einen Trick?

    • Huhu Lea,
      Geschnürt sind die nicht, da sind lediglich Ziernähte angebracht, die ich danach angeschliffen habe, damit es „benutzter“ aussieht 🙂 Den Stich habe ich unter „arrowhead stitch“ gefunden, leider weiß ich nicht, wie die deutsche Bezeichnung dafür ist. Aber hier gibt es eine kleine Anleitung dazu. Ich hoffe, das hilft dir weiter.
      Liebe Grüße
      Möhrchen

    • Huhu Michelle, Toll, dass dir die Sachen gefallen, da freue ich mich! 🙂 Das Schnittmuster ist eine etwas abgewandelte Variante von diesem hier: Den Saum habe ich auf die enstprechende Länge gekürzt und die Ärmel nicht spitz zulaufen lassen. Ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter 🙂 Liebe Grüße
      Möhrchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.